Direkt zum Inhalt

Bürgermeister besichtigt die umgebauten Räumlichkeiten

Viereinhalb Tonnen ist er schwer, der neue Magnetresonanztomograph (MRT): zwei Monate dauerte dafür der Umbau und die Installation in der Arztpraxis. Seit April ist damit eine radiologische Vollversorgung mit präzisen Befunden und adäquaten Therapien von Patientinnen und Patienten in Herten möglich. Bürgermeister Fred Toplak besuchte nun die umgebaute Praxis (Antoniusstraße 3, 45699 Herten). 

weiterlesen

„Aufgrund der baulichen Gegebenheiten sowie der Größe des Gerätes war dies die einzige Möglichkeit, um das 7,35 tonnenschwere Gerät präzise an seinen Bestimmungsort zu bringen“, erklärt Dr. Ulrich Krause, Clusterleiter der Radiologie Unna. Die Umbauphase dauerte rund ein Jahr, da aufgrund der Statik des Gebäudes extra ein Anbau an das Ärztehaus gesetzt werden musste und das bei laufendem Betrieb in der Radiologie.

weiterlesen
News abonnieren